Verbesserung von Energieeffizienz, Stallklima und Stallhygiene

ISOFEKT Sprühschaum lässt sich selbstverständlich nicht nur für Neubauten, sondern auch bei der Renovierung von Stallgebäuden hervorragend einsetzen. Gerade durch die schnelle Verarbeitung auch in Hohlräumen, an unebenen oder schwer zugänglichen Stellen bietet das Sprühverfahren im Sanierungsfall erhebliche Vorteile gegenüber konventionellen Dämmverfahren. Beim Bauen im Bestand kommt ISOFEKT deshalb regelmäßig zur Anwendung, wenn es um die Verbesserung der Energieeffizienz, um die Lösung von Kondenswasser-Problemen oder um die Optimierung des Stallklimas und der Hygiene geht.

Lösung von Kondenswasser-Problemen

Ob Schweinestall oder Geflügelstall – von der Stalldecke herunter tropfendes Kondenswasser hat immer negative Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere. Es tritt immer dort auf, wo wegen der mangelhaften Isolierung Kältebrücken entstehen, also z.B. an der Stoßenden von Dämmplatten.

Um die Kondenswasserbildung nachträglich zu vermeiden, wird die Stalldecke auf der Innenseite mit ISOFEKT Sprühschaum gedämmt – auch zusätzlich zu einer evtl. vorhandenen Dämmung. Diese kann unter dem gesprühten Ortschaum verbleiben und bildet mit ihm zusammen eine neue, lückenlose Isolierung, die keine Kondenswasserbildung mehr zulässt.

Eine nachträgliche Isolierung mit ISOFEKT Sprühschaum macht übrigens auch in Kuhställen Sinn, wo eine Wärmedämmung ja eigentlich nicht notwendig ist. Schon ein Auftrag in geringer Stärke verhindert auch hier die Kondenswasserbildung wirkungsvoll.

Optimierung der Stallhygiene

Probleme mit der Stallhygiene gibt es häufig, weil der Fußboden oder die Wände Risse, Fugen oder Hohlräume aufweisen, in denen sich Bakterien sammeln und vermehren können. Durch Reinigung mit dem Hochdruckreiniger kann das nicht verhindert werden – die Risse würden durch den Druck des Wasserstrahls eher größer werden.

Die Dämmung mit ISOFEKT Sprühschaum verhindert die Entstehung solcher Bakterienherde durch seine geschlossene, fugen- und nahtlose Oberfläche. Der Schaum ist schon kurz nach der Verarbeitung hochdruckreinigerfest.

Da ISOFEKT als Ortschaum auch über die vorhandene Wärmedämmung geschäumt werden kann, eignet sich diese Dämmvariante auch sehr gut zur nachträglichen Verarbeitung bei Renovierungen, um die hygienischen Bedingungen zu optimieren.

lesen sie mehr über: Dämmung zur besseren abwehr von mäusen

Verbesserung der Energieeffizienz

ISOFEKT Sprühschaum lässt sich selbstverständlich nicht nur für Neubauten, sondern auch bei der Renovierung von Stallgebäuden hervorragend einsetzen. Gerade durch die schnelle Verarbeitung auch in Hohlräumen, an unebenen oder schwer zugänglichen Stellen bietet das Sprühverfahren im Sanierungsfall erhebliche Vorteile gegenüber konventionellen Dämmverfahren. Beim Bauen im Bestand kommt ISOFEKT deshalb regelmäßig zur Anwendung, wenn es um die Verbesserung der Energieeffizienz, um die Lösung von Kondenswasser-Problemen oder um die Optimierung des Stallklimas und der Hygiene geht.

Verbesserung des Stallklimas

Das Raumklima in Stallgebäuden hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. der Belüftung, der Luftzirkulation, der Luftfeuchtigkeit etc., aber der wichtigste und am leichtesten zu beeinflussende Parameter ist zweifellos die Temperatur. Die richtige Stalltemperatur ist Voraussetzung für das Wohlergehen der Tiere, für ihre Gesundheit, für die Futterverwertung und das Wachstum – und damit auch für die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit des Betriebes.

Wenn es den Tieren in Ihrem Stall im Sommer zu warm wird und die Temperaturen im Winter unter den Normwert absinken, hilft nur noch die kostspielige Zufuhr oder Abfuhr von Energie – oder aber eine Verbesserung der Isolierung.

Der große Vorteil des ISOFEKT Sprühschaums: Dieser PUR-Ortschaum wird mit relativ geringem Aufwand und ergänzend zur vorhandenen Wärmedämmung aufgetragen – eine kostspielige Demontage ist in der Regel nicht erforderlich. Undichte Stoßkanten vorhandener Dämmplatten werden lückenlos geschlossen. Der Nutzen beider Dämmungen summiert sich zu einem effektiven Ganzen: Die Gebäudehülle wird luft- und winddicht, und mit der energetischen Optimierung geht eine Verbesserung des Stallklimas einher – mit entsprechenden Vorteilen für Tiergesundheit und Produktivität.