Dämmung von Immobilien

Ein- und Mehrfamilienhäuser und Gewerbegebäude älterer Bauweise stellen durch stetig steigende Energiekosten eine große finanzielle Belastung dar. Die nachträgliche Wärmedämmung hat das größte Energieeinsparpotenzial und steigert den Wert jeder Immobilie.

Wirtschaftliche Dämmlösungen vom Keller bis zum Dach:

GROZEMA bietet Ihnen Dämmlösungen für alle Gebäudeteile, die für die Heizenergieverluste verantwortlich sind. Das sind in erster Linie das Dach mit der obersten Geschossdecke, die Außenwand, der Fußboden und die Kellerdecke.

Comfort:

Die nachträgliche Dämmung von Fußboden, Fassaden und Dach sorgt dafür, dass die Oberflächentemperatur um einige Grad steigt. Kalte Füße, Zugluft und Feuchtigkeit gehören in einem gut gedämmten Gebäude der Vergangenheit an. Die Folge? Eine Steigerung des Wohnkomforts.

Gesundheit:

Nach der Dämmung von Fußböden und Außenwänden haben die Innenwände eine höhere Oberflächentemperatur. Dies hebt die Schwelle der Kondensatbildung. Die Wahrscheinlichkeit von Feuchtigkeitsproblemen und Schimmelbildung ist auf nahezu null reduziert. Die Verhinderung von Schimmel und Feuchtigkeitsansammlung ist wichtig, denn diese könnten Gesundheitsprobleme hervorrufen. Allergische Reaktionen, Asthma, chronische Bronchitis und Lungenemphysem verschlimmern sich in Räumen, die stark von Hausmilben befallen sind. Diese Räume findet man am häufigsten in schlecht gedämmten Wohnungen oder Gebäuden, die zudem unzureichend gelüftet werden. Die Dämmung (und Lüftung) trägt daher zu einem gesunden Raumklima bei und kommt der Gesundheit der Bewohner direkt zugute.

Einsparung:

Ein gut gedämmtes Gebäude verhindert einen Wärmeverlust über das Dach, den Fußboden, die Außenmauern und Fenster. Durch die Komfortsteigerung entsteht auch eine andere gefühlte Temperatur. Dies führt wiederum dazu, dass das Thermometer in der Praxis 1-2 Grad niedriger eingestellt wird. Dies ergibt einen zusätzlichen finanziellen Vorteil. In den vergangenen 10 Jahren ist der Energiepreis jährlich durchschnittlich um 10% gestiegen. Infolge der zunehmenden Nachfrage, des anhaltenden Wachstums der Weltbevölkerung und der immer größer werdenden Knappheit auf der Angebotsseite wird der Energiepreis weiter steigen. Geht man davon aus, dass sich dieser Preisanstieg in der Zukunft auf konstantem Niveau fortsetzt, dann ergibt die oben genannte Einsparung eine Rendite von 10%.

Wer jetzt dämmt, leistet einen Beitrag für die Zukunft! Ein gut gedämmtes Gebäude hat viel niedrigere CO2-Emissionen und ist daher weniger klimaschädlich. Das ist vor allem für die kommenden Generationen wichtig …

Außenwanddämmung

Durch die Dämmung der Außenfassade bekommen an die Außenmauer grenzende Wände auf der Innenseite eine höhere Temperatur und strahlen somit weniger Kälte ab – die Steigerung des Wohnkomforts geht mit wirtschaftlichen Einsparungen einher. Gedämmt werden können sowohl Hohlräume in der Wand, die Wände von Innen oder die Fassade von außen. Gerne beraten wir Sie zu der Frage, welches Dämmverfahren und welcher Dämmstoff sich für Ihre Konstruktion und für Ihre Anforderungen am besten eignet. Wirkungsvolle und bewährte Dämmlösungen bietet Ihnen GROZEMA z.B. für diese Anwendungen:

Zweischaliges Mauerwerk (Neubau):

Bei der Wahl des falschen Dämmverfahrens, des suboptimalen Dämmstoffes und bei nicht sachgemäß ausgeführter Montage können langfristig vielfältige Probleme im zweischaligen Mauerwerk auftreten. Häufig passiert es z.B., dass die Dämmung in der Wand absackt oder die Konstruktion nicht luftdicht ist und es durch die Fugen zieht. Die von GROZEMA gewählten Dämmtechniken dagegen erlauben es, zweischaliges Mauerwerk in einem Arbeitsgang effektiv zu dämmen und luftdicht zu machen. Der Hochleistungsdämmstoff passt sich dem Untergrund an und bildet eine nahtlose, luftdichte Dämmung.

Zweischaliges Mauerwerk (Sanierung):

Zweischaliges Mauerwerk kann mit den von GROZEMA angebotenen Verfahren auch im Bestand sehr effektiv gedämmt werden. Dabei werden durch Löcher in der Außenwand per Einblastechnik oder per Injektionstechnik Dämmstoffe in die Hohlräume gefüllt – luftdicht und dauerhaft sicher. Lassen Sie sich beraten, welches Verfahren für Ihre Anwendungen die optimale Qualität und das beste Preis-/Leistungsverhältnis bietet.

Holzrahmenbau:

Holzrahmenkonstruktionen können mit den von GROZEMA angewandten Verfahren mit relativ wenig Aufwand luftdicht gedämmt werden. Je nach konstruktiven Anforderungen – nicht brennbar, mineralisch oder auch in der kostengünstigeren Polyurethan-Variante – beraten wir Sie gerne zu den realisierbaren Alternativen.

Dachdämmung

Durch unzureichend gedämmte Dächer wird dem genutzten Wohn- oder Gewerberaum im Winter Wärme entzogen und im Sommer Hitze zugeführt überflüssige Energiekosten und mangelnder Nutzerkomfort sind die Folge. Ob es sich um einen Neubau oder eine Sanierung/Renovierung handelt, ob das Gebäude von außen oder von innen gedämmt werden soll: Unsere Spezialisten zeigen Ihnen die Möglichkeiten für Ihr Objekt auf und präsentieren Ihnen wirtschaftliche, praxisbewährte Dämmlösungen für die folgenden Anwendungen im Dachbereich:

Große Dachflächen/Objekte:

Gerade bei großen Dachflächen besteht die Gefahr, mit der falschen Wärmedämmung überflüssige Kosten zu verursachen – durch hohe Energiekosten in der Zukunft, wenn die Energieeinsparung unter den Erwartungen bleibt, oder durch langfristige konstruktive Probleme. Wir klären mit Ihnen, ob eine Isolierung von innen oder von außen rentabler ist, und ob wir durch die Nutzung vorhandenen Raumes Dämmkosten reduzieren können.

Zwischensparren:

Auch zwischen den Sparren gibt es verschiedene Dämmlösungen. Ob Sie Spitzböden neu ausbauen möchten oder die vorhandene Innenverkleidung mit einer Wärmedämmung ausstatten möchten: GROZEMA präsentiert Ihnen die Dämmlösung mit dem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis. Also hochwertige Qualität, nahtlos und ohne Fugen und Stöße – und mit wesentlich weniger Aufwand, als ein ganz neues Dach zu bauen.

Flachdach:

Flachdächer sind den Witterungsbedingungen stark ausgesetzt, so dass hier eine falsche oder nicht fachgerecht installierte Wärmedämmung besonders teuer werden kann. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf, selbst mit preisgünstigen Lösungen perfekte Ergebnisse zu erzielen – und dabei ganz auf Rück- und Neubauten zu verzichten und dadurch die damit verbundenen Kosten und Belästigungen zu reduzieren.

Oberste Geschossdecke:

Die oberste Geschossdecke zu dämmen, ist eine besonders kostengünstige Dämmlösung – wenn Sie mit den bautechnischen Gegebenheiten vor Ort und der Nutzung des Raumes vereinbar sind. Gerne prüfen wir die Option, den vorhandenen Raum zur Dämmung zu nutzen und beraten Sie bei der Wahl des passenden Dämmstoffes.

Fußboden/ Keller

Kälte, die von den Füßen aus aufsteigt, wird von den Nutzern eines Gebäudes als besonders unangenehm empfunden. Ein gut isolierter Fußboden dagegen wird 2 bis 3 °C wärmer gefühlt – das steigert das Wohlbefinden und senkt die Heizkosten. Bei der Dämmung des Fußbodens im Erdgeschoss erweisen sich Lösungen von GROZEMA als besonders effektiv und wirtschaftlich für diese Anwendungen:

Kellerdecken/Kriechkeller:

Für glatte, saubere Betonkellerdecken mit guter Bausubstanz und wenigen Versorgungsleitungen bietet Ihnen GROZEMA Lösungen mit Hochleistungsdämmplatten von geringer Dicke an, die mit Spezialkleber luftdicht verfugt werden. Niedrige, unbegehbare Keller – sogenannte Kriechkeller lassen sich nachträglich mit unserer bewährten Sprüh-Dämmmethode luftdicht isolieren – besonders schnell, besonders günstig und besonders effektiv.

Fußboden Neubau/Sanierung:

Dämmverfahren gibt es viele. Aber wer bietet Ihnen schon statt des üblichen Verfahrens – mit Platten begradigen und in zwei Schichten und zwei Arbeitsgängen dämmen – die Alternative, das in einer Schicht, mit einem Material und in einem Arbeitsgang zu erledigen? Unsere innovativen Sprüh-Dämmverfahren machen das möglich. Fragen Sie uns, wie auch Sie Kosten und Raum einsparen können.

Fußboden-Hohlraum:

Wenn es in dem bestehenden Fußboden bereits Hohlräume gibt und Sie die Deckenoberfläche erhalten möchten, empfehlen wir Ihnen die Dämmung mit einem unserer Einblasverfahren. Auch hier stehen unterschiedliche Dämmstoffe bereit – die Lösung richtet sich ganz nach Ihren bautechnischen Voraussetzungen und Ihren persönlichen Anforderungen.

Dämmung unter Estrich

Ein effizientes, neues Verfahren der Fußbodendämmung ist das Dämmen auf dem Boden. Die Grozema GmbH wendet dieses Verfahren schon seit Jahren mit großem Erfolg in Belgien und Frankreich an bringt diesen Trend jetzt auch in die Niederlande und nach Deutschland. Dieses Dämmverfahren kommt vor allem für Fußböden in Frage, die sich nicht für das Verlegen von Dämmplatten eignen. Laufen beispielsweise Leitungen auf dem Boden entlang, ist der Boden nicht eben oder handelt es sich um einen älteren Boden, der mit dem Bohrhammer freigelegt wurde, ist Isofekt PLUS das perfekte System, um den Fußboden zu dämmen. Fußbodendämmung höchster Qualität unter Estrich

Dämmen und Ausgleichen in 1 System:

Die Dämmung auf dem Fußboden eignet sich vor allem für Neubauten, ist aber auch bei einer Wohnungsrenovierung eine Option. Wohnungen, deren Fußboden entfernt werden muss, eignen sich perfekt für eine Dämmung mit IsofektPLUS. Das System wird durch das Auftragen der Dämmung auf der alten Bodenplatte oder Geschossdecke neu aufgebaut. Es ist auch möglich, den Boden bis zur Sandschicht zu entfernen, eine wasserdichte Schicht anzubringen und die Dämmung dann direkt, d.h. ohne Bodenplatte, anzubringen.

Leitungen müssen nicht mehr gerade ausgerichtet werden:

Bei diesem Verfahren wird die Dämmung direkt auf die Bodenplatte gesprüht, bis die gewünschte Dicke erreicht ist und alle Fugen und Spalten abgedichtet sind. Dieses System eignet sich folglich hervorragend für einen Boden mit Hindernissen oder Leitungen oder zum Ausgleichen eines unebenen Bodens ohne kostspielige Nivellierschicht. Auf diese Weise werden alle auf dem Boden laufenden Leitungen im Schaum eingepackt. Schon nach einigen Minuten ist das Isofekt®PLUS getrocknet. Somit kann die weitere Fertigstellung des Bodens, beispielsweise mit einer Fußbodenheizung, fast direkt fortgesetzt werden. Das Auftragen der Dämmung kann in einem Tag abgeschlossen sein. Als Abschluss der Dämmschicht genügt ein Zement- oder Anhydritestrich.

Die Vorteile der Dämmung auf dem Boden:

  • Hoher Dämmwert
  • Dämmen + Ausgleichen
  • Direkt begehbar
  • Vollständig frei von Fugen (keine Wärmeverluste und Feuchtigkeitsprobleme infolge von Fugen und Spalten)
  • Eine Fußbodenheizung kann direkt auf der PUR-Dämmung installiert werden
  • Da bei einer Fußbodenheizung die massive (dicke) Bodenplatte nicht geheizt wird, ist das Gebäudeinnere schneller warm.
  • Hohe Druckfestigkeit
  • Kurze Fertigstellungszeit

Was man beachten sollte:

Wegen der hohen Anschaffungskosten der Anlage ist das Anbringen einer Sprühschaumdämmung in Eigenleistung in den meisten Fällen teurer als die Einschaltung eines Fachbetriebs. Dank der schnellen Verarbeitung fallen die Arbeitskosten extrem günstig aus.

Nach Abschluss der Arbeiten wird man vom Ergebnis überrascht sein. Dämmschaum garantiert eine perfekte Verarbeitung und einen hohen Dämmwert. Und um ehrlich zu sein, wer genießt es nicht, auf einem warmen, sich behaglich anfühlenden Fußboden zu stehen und zu gehen?

Preis einer Fußbodendämmung aus PUR-Sprühschaum:

Der Preis einer Fußbodendämmung aus gesprühtem Polyurethanschaum wird anhand der Fläche und gewünschten Dicke berechnet. Bei einer PUR-Sprühschicht von 8-10 cm kann man von einem durchschnittlichen Preis von 18,- bis 26,- Euro/m² ausgehen. Bei einer Dicke von 15 cm kommt man auf einen durchschnittlichen Preis von 25,- bis 33,-Euro/m².

Soll die Dämmung in Eigenleistung angebracht werden, bieten sich EPS-Platten an. Der Preis der Platten in einer Dicke von 15 cm beträgt ungefähr 12 Euro/m², wobei allerdings auch noch die Ausgleichsschicht für Leitungen, Wärmebrücken und Materialverluste beim Schneiden der Platten berücksichtigt werden müssen. Bei einem Vergleich ist überdies auch noch der Dämmwert zu beachten. So dürfte eine Dämmung aus PUR-Sprühschaum in einer Dicke von 10 cm eine bis zu 50 % bessere Dämmung bewirken als EPS-Dämmplatten in gleicher Dicke.