Gut gerüstet für die Zukunft

Energiesparen und Nachhaltigkeit spielen bei der Planung eines neuen Gebäudes – ob Wohn- oder Nutzobjekt – eine zentrale Rolle. Hier ist es unverzichtbar, gesetzliche Normen wie die Energieeinsparverordnung (EnEV) einzuhalten, um den Energieverbrauch, die Kosten und die Umweltbelastung mit CO2 so gering wie möglich zu halten.

Dabei gibt es keine Standard-Dämmlösung für jede Gebäudegröße und für jedes Bauteil. Deshalb ist GROZEMA auch nicht auf ein einziges Verfahren und einen Hersteller festgelegt – die gründliche Dämmanalyse und Ihre spezifischen Anforderungen entscheiden über die Wahl der Maßnahmen.

Mit einer Vielzahl an Dämmverfahren sorgen wir für den optimalen Wärmeschutz vom Keller bis zum Dach– für jede Anwendung stehen uns maßgeschneiderte und praxisbewährte Dämmlösungen zur Verfügung.

Sprechen Sie mit uns – auch, wenn Sie mit der Wärmedämmung in Ihrem Neubau die Anforderungen des Passivhaus-Standards erfüllen wollen. Gerne beraten wir Sie auch frühzeitig in der Planungsphase Ihres Objektes.

… mit uns nicht nur in Neubauten

Als Weiterentwicklung des Standards für Niedrigenergie-Häuser verlangt der Passivhaus-Energiestandard einen maximalen Heizwärmebedarf von 1,5 Kilowattstunden bzw. 1,5 l Heizöl pro Quadratmeter und Jahr. Die thermische Behaglichkeit soll allein durch Nachheizen des Frischluftvolumenstroms, der für ausreichende Luftqualität erforderlich ist, erreicht werden.

Passiv werden diese Gebäude genannt, weil der überwiegende Anteil des Wärmebedarfs aus „passiven” Quellen – Sonneneinstrahlung, Abwärme von Personen und technischen Geräten – gedeckt wird.

Dass dieser Baustandard besondere Anforderungen an die Wärmedämmung aller Umfassungsflächen stellt, versteht sich. So muss der Dämmstoff die Energieverluste zum einen durch eine besondere Dämmeffizienz verhindern, und zum andern dadurch, dass er für eine dichte Gebäudehülle sorgt.

Beide Voraussetzungen werden durch die von GROZEMA verwandten Dämmverfahren perfekt erfüllt. Besonders wirtschaftlich und effizient werden damit Dächer, Wände und Fußböden isoliert – fugenlos dicht und ohne Wärmebrücken.

Ein weiterer Vorteil dieser Dämmverfahren ist, dass sie von uns nicht nur in Neubauten verarbeitet werden, sondern gerade auch bei Sanierungen viele Vorteile auf Ihrer Seite haben. Wir beraten Sie, wie Sie auch im Bestand den Passivhaus-Standard erreichen – und Ihre ganz persönliche Energiewende.