Die fünf Dämmtipps beim Bau eines neuen Stalls

Planen Sie in nächster Zukunft den Bau einer neuen Stallung? Dann sind viele Punkte zu beachten. Einer dieser Punkte ist die Stalldämmung. Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir fünf Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen können, eine optimale Dämmung zu erreichen!

1. Gute Vorbereitung ist das A und O!
In den letzten Jahren wird der artgerechten Tierhaltung in der Gesellschaft immer größere Aufmerksamkeit gewidmet. Infolgedessen wurden die Vorschriften für den Stallbau immer mehr erhöht. Ein gutes, ausgeglichenes Stallkima ist Grundvoraussetzung für die artgerechte Haltung und die Tiergesundheit und entscheidend für das Wachstum und den Ertrag. Das bedeutet für Sie, dass Sie sich bei Ihrem Neubauvorhaben umfassend über die Vorschriften und Gesetze informieren sollten. Nur dann bauen Sie gleich auf die vorgeschriebene Weise und werden im Nachhinein nicht mit dem Problem konfrontiert, noch bauliche Veränderungen in dem einen oder anderen Stallbereich vornehmen zu müssen. Direkt ordnungsgemäß zu bauen bedeutet zudem, dass Ihnen keine überflüssigen Kosten entstehen. Isofekt®PLUS ist das perfekte System für Ihr Bauvorhaben. Es ist ein fugenloses und luftdichtes Dämmsystem, in das der gesamte Stall gleichsam eingepackt wird. Ein entsprechendes Lüftungssystem kann energieeffiezent und umweltschonend arbeiten.

2. Langfristige Überlegungen
Sie haben einen Betrieb und möchten damit so gut wie möglich „wirtschaften“. Eine repräsentative Stallung macht gewiss Eindruck, aber dieser Stall muss auch längerfristig alle Anforderungen erfüllen. Wir empfehlen, bei der Konstruktion des Stalles auf ein optimales Stallklima, das auch über längere Zeit erhalten bleibt, zu achten. Beim Stallbau kommen unterschiedliche Systeme zum Einsatz. Es werden Dämmplatten oder Paneele verbaut. Diese Systeme haben allerdings eine entscheidende Schwachstelle gemeinsam: Fugen, Stöße und Ritzen, die manchmal durch Abdeckschienen verdeckt sind. Durch Temperaturschwankungen und unterschiedlicher Luftfeuchtigkeit beginnt das Material schon bald zu arbeiten, sich auszudehnen und wieder zu schrumpfen, Das bedeutet, dass in der Dämmung Fugen und Spalte entstehen. Die Kosten steigen, weil Energie in Form von Wärme entweicht, Kondenswasser sich bildet, Wärme oder Kälte eindringen und somit kein optimales Stallklima entsteht. Isofekt-Sprühschaum schließt durch seine fugenlose Vollflächenisolierung die genannten Schwachstellen aus.

3. Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmern
Der Austausch von Wissen und Erfahrungen mit anderen Unternehmen und auch das Lesen von Referenzen, die von anderen Landwirten geschrieben wurden, können beim Bau Ihres Stalles sehr behilflich sein. In den Niederlanden werden Jahr für Jahr Dutzende neue Stallungen gebaut, sodass in diesem landwirtschaftlichen Neubaubereich viel Erfahrung vorhanden ist. Im Stallbau gehören die Niederlande zu den führenden Ländern in Europa. Unsere Art des Stallbaus ist ein Garant für Effizienz und Qualität. Unser Rat: besuchen Sie Messen, Offene Tage, Fachtreffen und vergleichbare Veranstaltungen.

Hohe Dämmeffizienz – gerade für große Flächen
Sprühschaumdämmung

4. Preiserkundigungen und Informationen über Bausysteme
Gemeinsam mit einem Bauunternehmen einen Stall zu bauen ist der einfachste Weg. Aber mit Ihrem Stall letzten Endes Geld zu verdienen ist leider nicht so einfach. Verzichten Sie nicht darauf, sich die Zeit zu nehmen, sich am Markt nach den Preisen einer Dämmung zu erkundigen. Beispielsweise: Was kostet der Dämmstoff und die Anbringung am Gebäude. Welches Dämmmatrial ist für eine Stallisolierung der beste. Wie teuer ist es, meine Zwischendecke mit Platten zu dämmen? Erkundigen Sie sich auch bei den verschiedenen Systemanbietern nach den Vorteilen ihres jeweiligen Systems und nach den Gründen, warum ihr System besser sein soll als andere. Mancher Bauunternehmer arbeitet bei der Stalldämmung am liebsten nur mit einem einzigen System, weil er das kennt und schon seit Jahren anwendet. Das heißt jedoch nicht, dass dies auch für Sie das optimale System ist. Denken Sie auch daran, dass es für einen Bauunternehmer lästig sein kann, eine Sprühschaumfirma einzuschalten, weil bei der Planung dann auch Witterungsbedingungen stärker berücksichtigt werden müssen. Das Sprüh-System verlangt etwas mehr Organisation als das einfache Anbringen von Dämmplatten. Außerdem kann die Isolierung mit Polyurethan-Sprühschaum auch etwas kostspieliger sein, aber letzten Endes sparen Sie mit einer fugenlosen und luftdichten Dämmung Geld, und das über viele Jahre!

5. Dämmen Sie mit Isofekt-Polyurethan-Sprühschaum!
Das Dämmen mit Polyurethan mittels Aufsprühtechnik ist leider immer noch relativ unbekannt und bei Architekten nicht immer beliebt. Eine PU-Sprühschaumisolierung ist Maßarbeit und lässt sich nicht ohne weiteres ihn ein Kalkulationsprogramm einfügen. Sprechen Sie Ihren Architekten einmal auf eine Sprühschaumisolierung an und weisen Sie auf Isofekt®PLUS hin. Wenn nähere Informationen gewünscht werden, können die Kompetenzen und das Know-how von Grozema stets zu Rate gezogen werden! Wir sind gerne bereit, mit dem Architekten alle Möglichkeiten und die damit verbundenen Kosten zu erörtern.